Der Architekt.

Egon Eiermann ist einer der grossen deutschen Architekten. Am 29. September 2004 jährte sich sein Geburtstag zum einhundertsten Mal. Vor über dreissig Jahren ist er gestorben. Einige seiner Bauten wie die Berliner Gedächtniskirche, das Bonner Abgeordneten-
hochhaus des Deutschen Bundestags oder die Olivetti-Türme sind einer breiten Öffentlichkeit bekannt.


hinweis Biografie des Architekten...

Die Bauten.

Trotzdem sieht sich auch Eiermanns Werk vielfältigen Bedrohungen ausgesetzt. Entweder durch spekulative Grundstücksverwertung, wie im Fall der Frankfurter Hochtief-Verwaltung. Oder durch Leerstand und Nicht-Nutzung, wie in Blumberg oder Apolda. Immer gilt: Öffentliches Engagement ist in Zeiten leerer Kassen so gut wie ausgeschlossen. Die Politik hat sich auch hier der ihr zugedachten Aufgabe, Kultur zu schützen, weitestgehend entzogen.

Umso dringlicher ist deshalb private Initiative, und tatsächlich finden sich vor Ort immer wieder Menschen, die es zu Ihrem Anliegen machen, das Werk zu bewahren. Die versuchen, den Bestand zu sichern und eine Diskussion in Gang zu setzen über Konzepte und Alternativen. Die Site dokumentiert diese Entwicklungen.

hinweis Vereinte Nationen beziehen den Langen Eugen [ext. Link]. [ Letzte Aktualisierung vom 27.6.2006 ]
hinweis Lagerfeld meets Eiermann [ pdf ] und Fotos [externer Link]
hinweis GEFÄHRDET: Taschentuchweberei Blumberg.
hinweis ERLEDIGT: Hochtiefhaus Frankfurt. Abrisstagebuch.

[direktzugang]...1938: TOTAL Apolda »